Juhu, superschnelles DSL in der Vulkaneifel…

Es ist kaum zu glauben und die Überschrift leicht überzogen, dennoch habe ich einen Grund mich zu freuen! 🙂

Heute kam nach jahrelangem Meckern bei der Telekomhotline 0800-3301000 doch tatsächlich eine Auftragsbestätigung an, nach der mir ein etwas besserer DSL-Anschluss in Aussicht gestellt wird…

image

Hier in 54550 Daun-Steinborn gab es jahrelang stellenweise nur DSL1000 mit fester Bandbreite.
Man konnte zwar einen höheren Tarif bestellen, wie z.B. Den Call&Surf 6000, aber es kam doch nur 1 MBit aus der Leitung.

Ab jetzt besteht aber bei der Telekom die Möglichkeit sich auf DSL 2000 RAM umstellen zu lassen.
DSL 2000 RAM basiert auf einem anderen Übertragungsprotokoll und gibt höhere Bandbreiten frei, wenn das Netz es denn zulässt. Somit lässt sich die Bandbreite am selben Anschluss im Optimalfall nahezu verdoppeln.
Vorraussetzung ist ein modem/Router neueren Baujahres.
Mein Speedport W700V bietet mit der neusten Firmware zum Glück das notwendige Protokoll. 🙂

Zwar nur ein kleiner Schritt, aber scheinbar wurde die Eifel doch nicht ganz vergessen.

Jetzt fehlt nur noch ein brauchbares Handynetz und UMTS!
Hier im Ort ist leider nur EPlus mit Edge nutzbar.
D1 und D2 schwächeln mit GPRS vor sich hin und O2 ist quasi nicht nutzbar…