WM Song: Melanie Müller – „Deutschland schießt ein Tor“ (und mir wird schlecht)

Alle 4 Jahre gibt wieder Brot&Spiele für die Fußballfans:
die WM 2014 in Brasilien steht vor der Tür.

Als Nicht-Fußballfan kann man die Sache kaum umgehen.
TV und Presse stehen voll mit WM-Berichten, bei KIK gibt es wieder billige Plastik-Fanartikel für 1€ und selbst im Radio bleibt man nicht verschont.
Was der Produzent Ray Watts aber für dieses Jahr als WM-Song mit dem Z-Klasse-Promi und Bumsnudel Melanie Müller produziert hat, unterbietet das Niveau der letzten WM-Songs bei Weitem.

Aber seht selber:

Bei „Der Bachelor“ oder „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ konnte man die Erotiktante ja noch wegschalten und ihre 5 Pornos kennt sowieso kaum Jemand, also wird es jetzt mit einem Song zur WM 2014 versucht.
Das Ergebnis ist meiner Meinung nach aber sehr bescheiden: selbst Steven Hawking könnte mit Autotune besser singen und Ralf Siegels Kompositionen klingen dagegen wie Mozart.

Ray Watts mag zwar ein Erfolgsproduzent von nervigen Ohrwürmern sein (u.a. DJ Ötzi und Anna-Maria Zimmermann), aber bei dem aktuellen Projekt kann ich echt nur hoffen, daß die Sache floppt. Irgendwo ist auch bei schlechtem Geschmack mal Ende.

Wenn die Sender aber darauf anspringen und diese verbale Diarrhö in Dauerschleife senden,
brauche ich bald ein Hörgerät wegen Ohrenkrebs, oder ein paar Stunden beim Psychater meines Vertrauens…